Produkte

Bleichspargel

Der lange Geschmack


Im Gegensatz zum grünen Spargel wird der Bleichspargel unter der Erde geschnitten. Daher gehört er auch zu den ersten Gemüsen nach dem Winter. Mit viel Wissen und kreativen Ideen hat der Schmitterhof das natürliche Wachstum der weissen Spargel beschleunigt. Der Boden in der Nähe des Alten Rheins ist sandig und wird emissionsfrei beheizt. Darum ist bei uns früher Frühling.

Grünspargel

Reich an Vitaminen


Die grünen Spargeln werden oberirdisch geerntet, sobald sie eine länge von 10 - 20cm erreicht haben. Da der grüne Spargel der Sonne ausgesetzt ist, enthält er mehr Vitamine (C, Betakarotin, E, K) als der Bleichspargel. 


Violetter Spargel

Der Südländische


Der violette Spargel wurde ursprünglich 

vor allem in Italien angebaut. Die Sonneneinstrahlung sorgt für die Ausbildung der violetten Farbpigmente. Violetter Spargel schmeckt nicht nur intensiver (pikant würzig bis leicht nussig), sondern sein Farbstoff Anthozyan ist auch ein wertvolles Antioxidans, das im menschlichen Körper als Radikalenfänger wirkt. 

Erdbeeren

Die fruchtige Verführung


1712 erreichte die Königin der Beeren Europa. Bis heute hat die Erdbeere nichts von ihrer Verführungskunst verloren. Je reifer gepflückt desto stärker entfalten die heimischen Früchte dank kurzen Transportwegen ihre Aromen. Eine Gaumenfreude für jeden Erdbeeren-Liebhaber.

Himbeere

Die kleine Powerbeere


Egal ob schwarz, violett oder goldfarben - es gibt viele Himbeersorten. Die häufigste und beliebteste ist aber die Rote. Neben Erdbeeren zählen Himbeeren zu den beliebtesten Beeren. Völlig zu Recht: Die Beeren munden himmlisch, liefern wenig Kalorien, aber dafür jede Menge wertvolle Vitamine und sekundäre Pflanzenstoffe.

Kopfsalat

Der Klassiker


Kopfsalat gehört zu den beliebtesten Salaten und ist Grundlage für jede Salatkomposition.

Er enthält mehr Folsäure als andere Gemüse. Dies ist vor allem für Frauen in der Schwangerschaft wichtig. Zudem sollen die sekundären Pflanzenstoffe Bluthochdruck, Diabetes und manchen Krebsarten vorbeugen.

Nüsslisalat

Die knackige Versuchung


Schon beim Märchen Rapunzel der Gebrüder Grimm spielte das zur Familie 

der Baldriangewächsen gehörende Gemüse eine wichtige Rolle. Bei uns hat der Nüsslisalat 

von September bis April Saison.

Kartoffel

Der Powerfood?


Kartoffeln sind ein oft unterschätztes Nahrungsmittel. Sie haben weniger Kallorien als Reis oder Nudlen und enthalten zudem Kalium, Vitamin B1, B6 und sogar Vitamin C. Zudem ist in Kartoffeln kein Fett enthalten. 

Rüebli

Das Gemüse für Unterwegs


Optimal als Pausensnack für Kinder, für Salat oder sogar als Kuchen. Aus Rüebli lässt sich so manches zubereiten. 

Darüber hinaus bieten sie auch einige gesunde Inhaltsstoffe wie Vitamin A und C, Kalium und Mangan. 

Vitamin A fördert die Gesundheit von Augen-, Haut- und Schleimhautgesundheit. 

Weisser Rettich

Der Stoffwechselbooster


Typisch für den weissen Rettich ist der scharfe Geschmack, welcher durch die enthaltenen Senföle entsteht. Diese haben eine positive Wirkung auf den Stoffwechsel, die Verdauung und das Immunsystem. 

Dadurch verbessert sich zudem die Fettverbrennung, was ihn - zusammen mit dem hohen Vitamin C Gehalt - auch für Sportler interessant macht. 

Rindfleisch

Fleisch steht heute zunehmend in der Kritik. Unter anderem wegen schlechter 

Ökobilanz oder fragwürdiger Tierhaltung. Sie als Konsument können dem jedoch entgegenwirken. Kaufen sie Fleisch nicht aus ausländischer Billigproduktion mit schwächeren Gesetzen, sondern von verantwortungsvollen Bauernhöfen und der regionalen Metzgerei. Durch die kurzen Transportwege verbessert sich auch die Ökobilanz. Und das eine ausgewogene Ernährung mit Fleisch gesund ist, ist unbestritten.

Copyright 2020, Schmitterhof

OK

Diese Website verwendet Cookies. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung für Details.